Archive for E-Zigaretten

Wie es bei anderen elektronischen Geräten der Fall ist, entwickeln sich auch E-Zigaretten immer weiter. Ständig kommen neue Technologien auf den Markt, um Vapern auf der einen Seite die Handhabung der Geräte zu erleichtern und, um ihnen – auf der anderen Seite – einen grösseren Spielraum bezüglich der Personalisierbarkeit der E-Zigaretten zu geben. Immer wieder bringen Hersteller neue Modelle auf den Markt, die sie als „verbesserte Versionen“ bereits bestehender Modelle oder als absolute Neuheit anbieten. Vor allem drei Neuheiten, die sich immer mehr in den einzelnen Modellen der verschiedenen Sortimente der Hersteller und Anbieter wiederfinden, verändern das Vapen mit E-Zigaretten erheblich.


Neue Technologien und Designs erobern den E-Zigaretten-Markt.


Die Mesh-Heating-Technologie 

Die erste Neuheit, die sich in den meisten neuen Modellen wiederfindet, stellt die sogenannte Mesh-Heating-Technologie dar. Bei ihr handelt es sich um eine Technologie, die sicherstellt, dass das E-Liquid in der E-Zigarette wirklich gleichmässig verdampft. Das bedeutet somit auch, dass sich das Aroma gleichmässig entfaltet und Anwender der E-Zigarette mit einer solchen Mesh-Heating-Technologie keine Dry-Hits mehr erleben und sich nicht mit einem Gerät auseinandersetzen müssen, dass das E-Liquid ab und an ungleichmässig verdampfen lässt. Die Funktionsweise der Mesh-Heating Technologie ist folgendermassen: Anstatt eines einzelnen Drahtes, der erhitzt wird, wird ein spezielles Gittergewebe erhitzt. Dieses Gewebe hat deutlich mehr Fläche als ein Draht. Dadurch wird das E-Liquid gleichmässiger und auf einer grösseren Fläche zum Verdampfen gebracht, als dies bei einem Draht der Fall ist. Diese Technologie hat sich erst in den letzten Jahren etabliert. Anfangs wurden bei allen Modellen noch Drähte verwendet. Trotzdem bedeutet das natürlich nicht, dass Modelle, die nicht über diese Mesh-Heating-Technologie verfügen, schlechte E-Zigaretten sind. Doch diese innovative Technologie stellt eine Neuheit dar, die das Dampfen durchaus prägen kann.


Ein Blick auf die spannenden Neuerungen in der Welt der E-Zigaretten.


Die Kopplung der E-Zigarette mit Bluetooth 

Eine weitere Neuheit, die sich jedoch inzwischen bei vielen Geräten etabliert hat, stellt die Möglichkeit der Verbindung mittels Bluetooth zwischen der E-Zigarette und einem mobilen Gerät, wie dem Smartphone oder dem Tablet dar. Für diese Zwecke ist es eine wichtige Voraussetzung, dass die Anwender der E-Zigarette eine entsprechende App auf ihr mobiles Gerät laden. 

Die Vorteile dieser Kopplung bestehen dabei in den folgenden Punkten:

  • Gerät sperren 
  • Zugstatistiken anzeigen 
  • Anpassung der Dampfwolken an die persönlichen Wünsche und Vorstellungen 
  • Wiederfinden des Kits, wenn es einmal verloren gegangen sollte 

Natürlich können die Funktionen von Gerät zu Gerät unterschiedlich ausfallen, weshalb es für Vaper, die einen grossen Wert auf eine spezielle Funktion legen, eine wichtige Rolle spielt, sich im Voraus über die App und ihre Funktionen zu informieren. 


Individuelle Einstellungen 

Der dritte technologische Fortschritt und eine somit interessante Innovation auf dem Markt der E-Zigaretten stellt die individuelle Einstellungsmöglichkeit unterschiedlicher Aspekte dar. Nicht alle Modelle weisen diese Möglichkeit auf, weshalb es für interessierte Vaper, die von diesen persönlichen Einstellungen profitieren wollen, eine wichtige Rolle spielt, sich im Voraus darüber zu informieren, welche Modelle diese Einstellungen inwiefern aufweisen. 

Zu den möglichen Einstellungen, die in diesem Zusammenhang bei einigen Modellen vorhanden sind, zählen: 

  • Wattzahl
  • Temperatur 
  • Bypass-Modus 
  • Smart-Modus
  • etc. 

Wie bereits erwähnt, können die Einstellungen von Modell zu Modell anders ausfallen. Aus diesem Grund prüfen Vaper am besten im Voraus, welche Modelle die Einstellungen aufweisen, die sie sich für ihre E-Zigarette wünschen. Nicht selten findet diese Einstellung an den Modellen über ein Touch-Screen Display statt, wobei es sich bei diesem Touch-Screen-Display ebenfalls um eine technologische Innovation handelt. Nicht jedes Gerät weist einen Touch-Screen-Display auf, sodass Vaper an einigen Modellen über Knopfdruck oder auf andere Weise die persönlichen Einstellungen vornehmen. Allgemein stellen die technologischen Neuerungen nicht nur sicher, dass Vaper das Dampfen immer persönlicher gestalten können, sondern sie sorgen zu derselben Zeit auch für ein höheres Mass an Sicherheit, sowie eine bessere und sehr viel unkomplizierter Benutzerfreundlichkeit.